Startseite
    Blog
    Moon Struck
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

    tinker-bella
   
    verruekte.bella

   
    lady-cinderella

    - mehr Freunde


http://myblog.de/anschneewittchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





-4-

erste stunde ging lahm vorbei. es wurden Blätter für die Eltern verteilt und über das bevorstehende Schuljahr geredet. Meine nächste stunde war Mathe mein absolutes hass fach auch wenn man immer meint, dass Sportskanonen Mathe Asse seien. Oh ja Sport war mein absolutes Lieblings fach vor allem laufen mochte ich, man konnte das denken dabei einfach abschalten. Naja, egal also wie schon gesagt meine zweite  stunde war Mathe. Hier war Vera nicht bei mir eig. war keiner der anderen da. Doch als ich saß kam surprise, surprise Ian durch die Tür und steuerte den freien Platz neben mir an.>darf ich?< fragte er mich als ich aufsah >klar, wo ist dein Bruder?< fragte ich verwirrt. er setzte sich und antwortete > Der hat einen anderen Stundenplan, wir haben nur wenige Fächer zusammen<. Ich hätte gerne weiter geplaudert doch da kam schon die Lehrerin Frau Schultens. Die ganze stunde verlief nicht atemberaubender als die erste jedoch musste ich darauf achten Ian nicht die ganze zeit anzugucken. Doch mir fiel immer wieder auf wie er mich ansah und ich rot wurde.

 

Mittlerweile ist Pause und ich geselle mich grad zu den anderen. Ich war fast bei ihnen als ich mich unsicher fragte  ob sie mich dahaben wollten doch Felix fing an zu lächeln. Nun hatte ich keinen zweifel mehr. >hi Leute< sage ich zu allen. >rate mal wer bei mir im Kurs war.< meinte Vera. Natürlich ist mir klar wen sie meint und antworte mit einem nicken . Sie strahlt übers ganze Gesicht.fragt Lisa` einigermaßen zweideutig an Vera gewannt. . Antwortet sie als wäre es nicht weiter wichtig. Ich hole mein Brot raus und Vera erzählt Lisa` und Nicol von den Brüdern. Ich bemerke wie Felix mich mustert. Jetzt bin ich wieder unsicher.>habt ihr nicht Lust am Donnerstag bei mir einen DVD Abend zu veranstalten?< fragt er mitten in die runde rein. ich fühle mich natürlich nicht angesprochen da wir uns erst seit kurzem kannten. Alle gaben ein ja von sich.< fragt mich Felix plötzlich. jetzt bin ich überrascht. >ähh… ja klar gerne< stotter ich halbwegs hervor. Er  grinst mich an und ich komme mir irgendwie doof vor. Vera erzählt weiter und Felix und Tom redeten so weit ich das verstand über Autos. Ich starre einfach nur über den Schulhof und mein blick verharrt bei Ian und Jacson die etwas abseits unter einem baum stehen zu ihren Füßen sitzt ein unglaublich schönes Mädchen das liest. Ich beobachte sie und mir fällt auf das Ian meinen blick wieder erwidert und ich werde schlagartig rot, doch schaue nicht weg. Jacson labert anscheinend weiter auf Ian ein ohne das dieser zuhört. Er steht einfach nur da und ist trotzdem atemberaubend er ist einfach… perfekt. Ich muster sein Gesicht mit den blauen Augen, den elegant hohen Wangenknochen, den wohlgeformten Lippen und mir fällt auf das er lächelt ein total liebes, süßes lächeln und ich lächle verlegen zurück und werde nun total rot. Das ertönen der Glocke reist mich schließlich aus der Beobachtung. Mir fällt auf das ich grade mal ein stück von meinem Brot abgebissen habe, beiße noch schnell ein stück  ab und stecke es zurück in die tüte die wiederum in meiner Tasche verschwindet und gehe mit den anderen in Richtung Gebäude, Doch nicht ohne nochmal zum baum zu schauen, doch sie sind schon weg.

 

Die restlichen stunden gingen schnell vorbei. Ich sah nur noch einmal Ian in meinem Unterricht und in der nächsten “großen“ pause mit seinem Bruder und dem Mädchen jedes mal bewunderte ich ihn er war so sexy. ich prägte mir alles an ihm genau ein obwohl ich das schon seit dem ersten Mal nicht mehr braucht, da ich mir ihn bis aufs kleinste Detail eingeprägt hatte. In den ganzen stunden hatte ich immer mindestens einen meiner neuen freunde bei mir die mich über mein leben ausfragten und ich sie über ihre. Nach hause fuhr ich wieder mit dem Bus, neben Vera. Diese erzählte mir dass Felix eigentlich auch mit unserem Bus fuhr, doch in der Sommerzeit mit dem Fahrrad fuhr. Er wohnt nur eine Straße von mir entfernt neben Vera. Sie meint sie wäre viel zu unsportlich um sich morgens aufzurappeln und mit ihm im rase tempo zur schule zu fahren ganz im Gegensatz zu mir ich überlegte ob ich nicht mal mit ihm fuhr.

 

>hallo Schatz< ertönte die stimme meiner Mutter als ich durch die Küchentür trat.>wie war es in der schule, hast du hunger?<. sie räumte grade die Spülmaschine aus. Ich blieb in der Mitte unserer eigentlich großen Küche stehen.>ganz gut, was hast du denn gekocht?< fragte ich sie.>ich hab nur ein par Hawaii toaste gemacht sie sind noch im Ofen<. Ich beschloss etwas zu essen und schnappte mir einen teller und ein Toast aus dem Ofen. Ich ging in unser Wohnzimmer und machte es mir auf dem sofa bequem. < fragte ich meine mutter durch die wand. Doch schon hörte ich es auf der treppe sprichwörtlich poltern. >da kommt er.< meinte meine mutter und sie hatte recht sekunden später kam der golden retriever schwanzwedelnd auf mich zu. Er ist so ein treues und trotteliges tier doch auf eine weise ist er ach unheimlich schlau wenn es darum geht meine probleme zu lösen. >na süßer freust du dich mich zu sehen?< frage ich ihn lachend und er antwortet mit einem grummeln. Ich streichel über seinen kopf und er legt sich vor mich. Ich fange an mein toast zu essen

 > hast du nette Leute in der schule kennen gelernt?<

Fragte meine Mutter mich, als ich grade schluckte

>ja, Vera sie wohnt hier in der nähe und noch ein par andere aus ihrer Clique und so>Wie z.b Ian ;p.

Aber von dem muss meine Ma ja nix erfahren.

>das ist ja schön schatz <

JA find ich auch sage ich mir lächelnd.

>kannst du gleich mit cloud spazieren gehen?<

>klar < antworte ich kurz und esse den letzten Rest meines toastes auf.

23.3.10 22:20
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung